Suchen nach:

Warenkorb
zur Kasse Total 0.00


zwzz.Ahorn


Ahorn

Ahorn

Ahorn Arten wachsen als sommergrüne oder sehr seltener immergrüneGehölze. Die gegenständig angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die meist einfache Blattspreite ist meist handförmig gelappt. Manche Arten besitzen unpaarig gefiederte Blattspreiten, mit drei oder fünf Blättchen, zum Beispiel der Eschen Ahorn. Es liegt eine handförmige Nervatur vor. Der Blattrand ist glatt oder gezähnt.

 Ahorn


Die Blüten stehen in Traubenform  zusammen. Die Blüten sind selten zwittrig, sondern meist funktional eingeschlechtig. Man unterscheidet zwischen insekten- und windbestäubte Arten.

 Ahorn

Die runde oder radiarsystehme Blüten sind meist fünfzählig mit doppelterBlten umhüllungen. Es sind meist fünf, selten vier oder sechs Kelschblätter vorhanden.

 Ahorn

Es sind meist fünf, selten vier oder sechsKronblätter vorhanden, selten fehlen sie. Es sind meist acht, selten vier, fünf, zehn oder zwölf freie Staubblätter vorhanden. Zwei Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten verwachsen. Je Fruchtblatt gibt es selten eine, meist zwei Samenanlagen. Bei insektenbestäubten Arten ist am Grunde der Blüten ein Diskus vorhanden, denn er dient der Anlockung von Insekten.

Ahorn


Es werden Splatfrüchte gebildet, die als zwei geflügelte Nussfrüchte  abfallen. Beim ausgereiften Samen ist kein Endospem vorhanden. Der öl- oder stärkehaltige Embryo besitzt eine verlängerte Radicula und zwei flache oder gefaltete, grüne Keimblätter  Die Frucht führt durch ihre spezielle aerodynamische Form  beim Herunterfallen zu Autoration, dieses bewirkt ein langsameres Absinken der Samen und eine großflächige Verteilung der Samen durch den Wind

 Ahorn



Bäume, Sträucher, Containerpflanzen,straücher kaufen, Rangpflanzen, Schlingpflanzen, rotblättriger Speisepflanze,
New Media GmbH Design