Suchen nach:

Warenkorb
zur Kasse Total 0.00


Gojibeere


Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz. In den letzten Jahren hat die Gojibeere, meist getrocknet, als „Superfood“ die Regale von Supermärkten gestürmt. Die Beere wird auch in Form von Kapseln – mit oder ohne andere pflanzliche Zusätze – oder als gepresster Saft verkauft, zum Beispiel in vielen Internet-Shops.

Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz. In den letzten Jahren hat die Gojibeere, meist getrocknet, als „Superfood“ die Regale von Supermärkten gestürmt. Die Beere wird auch in Form von Kapseln – mit oder ohne andere pflanzliche Zusätze – oder als gepresster Saft verkauft, zum Beispiel in vielen Internet-Shops.

Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz. In den letzten Jahren hat die Gojibeere, meist getrocknet, als „Superfood“ die Regale von Supermärkten gestürmt. Die Beere wird auch in Form von Kapseln – mit oder ohne andere pflanzliche Zusätze – oder als gepresster Saft verkauft, zum Beispiel in vielen Internet-Shops.

Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz.

Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz. In den letzten Jahren hat die Gojibeere, meist getrocknet, als „Superfood“ die Regale von Supermärkten gestürmt.

Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.
Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz. In den letzten Jahren hat die Gojibeere, meist getrocknet, als „Superfood“ die Regale von Supermärkten gestürmt. Die Beere wird auch in Form von Kapseln – mit oder ohne andere pflanzliche Zusätze – oder als gepresster Saft verkauft, zum Beispiel in vielen Internet-Shops.

Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz. In den letzten Jahren hat die Gojibeere, meist getrocknet, als „Superfood“ die Regale von Supermärkten gestürmt. Die Beere wird auch in Form von Kapseln – mit oder ohne andere pflanzliche Zusätze – oder als gepresster Saft verkauft, zum Beispiel in vielen Internet-Shops.

Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz. In den letzten Jahren hat die Gojibeere, meist getrocknet, als „Superfood“ die Regale von Supermärkten gestürmt. Die Beere wird auch in Form von Kapseln – mit oder ohne andere pflanzliche Zusätze – oder als gepresster Saft verkauft, zum Beispiel in vielen Internet-Shops.

Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz.

Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz. In den letzten Jahren hat die Gojibeere, meist getrocknet, als „Superfood“ die Regale von Supermärkten gestürmt.

Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz. In den letzten Jahren hat die Gojibeere, meist getrocknet, als „Superfood“ die Regale von Supermärkten gestürmt. Die Beere wird auch in Form von Kapseln – mit oder ohne andere pflanzliche Zusätze – oder als gepresster Saft verkauft, zum Beispiel in vielen Internet-Shops.

Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz. In den letzten Jahren hat die Gojibeere, meist getrocknet, als „Superfood“ die Regale von Supermärkten gestürmt. Die Beere wird auch in Form von Kapseln – mit oder ohne andere pflanzliche Zusätze – oder als gepresster Saft verkauft, zum Beispiel in vielen Internet-Shops.

Es gibt zwar einige kleinere Studien mit unterschiedlichen Goji-Präparaten zu verschiedenen gesundheitlichen Fragestellungen wie Krebs, Diabetes, Stärkung des Immunsystems oder altersabhängiger Makuladegeneration. Allerdings lassen sich daraus keine verlässlichen Aussagen über spürbare Wirkungen der Gojibeere ableiten.

 

Was schon lange verwendet wird, muss doch gut sein und helfen – so werden viele pflanzliche Mittel angepriesen. Diesem Motto folgt auch die Werbung für Goji, ebenfalls bekannt unter dem Namen „Chinesische Wolfsbeere“.

Die Beere kommt seit vielen Jahrhunderten in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz. In den letzten Jahren hat die Gojibeere, meist getrocknet, als „Superfood“ die Regale von Supermärkten gestürmt. Die Beere wird auch in Form von Kapseln – mit oder ohne andere pflanzliche Zusätze – oder als gepresster Saft verkauft, zum Beispiel in vielen Internet-Shops.



New Media GmbH Design