Suchen nach:

Warenkorb
zur Kasse Total 0.00


aprikosen


Herkunft

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß,

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei. In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung
Die gesunden Inhaltsstoffe der Aprikose stärken nicht nur die Haare und Nägel, sondern auch das Immunsystem und helfen außerdem dabei den Kreislauf anzuregen. Durch die Salicylsäure haben Aprikosen eine antibakterielle Wirkung. Der Wirkstoff Dimethylglycine, der im Kern der Aprikose steckt, soll zudem bei Migräne und Kopfschmerzen helfen

sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut.

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei. In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. 

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei. In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung
Die gesunden Inhaltsstoffe der Aprikose stärken nicht nur die Haare und Nägel, sondern auch das Immunsystem und helfen außerdem dabei den Kreislauf anzuregen. Durch die Salicylsäure haben Aprikosen eine antibakterielle Wirkung.

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei. In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung
Die gesunden Inhaltsstoffe der Aprikose stärken nicht nur die Haare und Nägel, sondern auch das Immunsystem und helfen außerdem dabei den Kreislauf anzuregen. Durch die Salicylsäure haben Aprikosen eine antibakterielle Wirkung.

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei. In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung
Die gesunden Inhaltsstoffe der Aprikose stärken nicht nur die Haare und Nägel, sondern auch das Immunsystem und helfen außerdem dabei den Kreislauf anzuregen. Durch die Salicylsäure haben Aprikosen eine antibakterielle Wirkung.

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei. In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung
Die gesunden Inhaltsstoffe der Aprikose stärken nicht nur die Haare und Nägel, sondern auch das Immunsystem und helfen außerdem dabei den Kreislauf anzuregen.

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei. In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung
Die gesunden Inhaltsstoffe der Aprikose stärken nicht nur die Haare und Nägel, sondern auch das Immunsystem und helfen außerdem dabei den Kreislauf anzuregen. Durch die Salicylsäure haben Aprikosen eine antibakterielle Wirkung. Der Wirkstoff Dimethylglycine, der im Kern der Aprikose steckt, soll zudem bei Migräne und Kopfschmerzen helfen

 Durch die Salicylsäure haben Aprikosen eine antibakterielle Wirkung. Der Wirkstoff Dimethylglycine, der im Kern der Aprikose steckt, soll zudem bei Migräne und Kopfschmerzen helfen

 Der Wirkstoff Dimethylglycine, der im Kern der Aprikose steckt, soll zudem bei Migräne und Kopfschmerzen helfen

 Der Wirkstoff Dimethylglycine, der im Kern der Aprikose steckt, soll zudem bei Migräne und Kopfschmerzen helfen

 Der Wirkstoff Dimethylglycine, der im Kern der Aprikose steckt, soll zudem bei Migräne und Kopfschmerzen helfen

 Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung
Die gesunden Inhaltsstoffe der Aprikose stärken nicht nur die Haare und Nägel, sondern auch das Immunsystem und helfen außerdem dabei den Kreislauf anzuregen. Durch die Salicylsäure haben Aprikosen eine antibakterielle Wirkung. Der Wirkstoff Dimethylglycine, der im Kern der Aprikose steckt, soll zudem bei Migräne und Kopfschmerzen helfen

Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei.

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei.

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei.

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei. In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung
Die gesunden Inhaltsstoffe der Aprikose stärken nicht nur die Haare und Nägel, sondern auch das Immunsystem und helfen außerdem dabei den Kreislauf anzuregen. Durch die Salicylsäure haben Aprikosen eine antibakterielle Wirkung.

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei. In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung
Die gesunden Inhaltsstoffe der Aprikose stärken nicht nur die Haare und Nägel, sondern auch das Immunsystem und helfen außerdem dabei den Kreislauf anzuregen. Durch die Salicylsäure haben Aprikosen eine antibakterielle Wirkung. Der Wirkstoff Dimethylglycine, der im Kern der Aprikose steckt, soll zudem bei Migräne und Kopfschmerzen helfen

Der Wirkstoff Dimethylglycine, der im Kern der Aprikose steckt, soll zudem bei Migräne und Kopfschmerzen helfen

In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung
Die gesunden Inhaltsstoffe der Aprikose stärken nicht nur die Haare und Nägel, sondern auch das Immunsystem und helfen außerdem dabei den Kreislauf anzuregen. Durch die Salicylsäure haben Aprikosen eine antibakterielle Wirkung. Der Wirkstoff Dimethylglycine, der im Kern der Aprikose steckt, soll zudem bei Migräne und Kopfschmerzen helfen

In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung
Die gesunden Inhaltsstoffe der Aprikose stärken nicht nur die Haare und Nägel, sondern auch das Immunsystem und helfen außerdem dabei den Kreislauf anzuregen. Durch die Salicylsäure haben Aprikosen eine antibakterielle Wirkung. Der Wirkstoff Dimethylglycine, der im Kern der Aprikose steckt, soll zudem bei Migräne und Kopfschmerzen helfen

In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung
Die gesunden Inhaltsstoffe der Aprikose stärken nicht nur die Haare und Nägel, sondern auch das Immunsystem und helfen außerdem dabei den Kreislauf anzuregen. Durch die Salicylsäure haben Aprikosen eine antibakterielle Wirkung. Der Wirkstoff Dimethylglycine, der im Kern der Aprikose steckt, soll zudem bei Migräne und Kopfschmerzen helfen

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei. In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Herkunft

Herkunft

Aprikosen mögen es traditionell heiß, sandig und vertragen zudem Trockenheit sehr gut. Daher wachsen sie auch traditionell im Mittelmeerraum und der Türkei. In Deutschland bietet der Süden noch gute Bedingungen, so dass hier Aprikosen wachsen können, aber auch in der Südpfalz und Westdeutschland, nahe Ingelheim, ist sie hierzulande anzutreffen. Pfirsiche und Nektarinen sind nahe Verwandte, enthalten jedoch mehr Fruchtsäfte.

Ernährung & Gesundheit

Wirkung



New Media GmbH Design